Jahresrückblick 2018

Ja kaum ist ein Jahr fast wieder vergangen und man macht sich vor den guten Vorsätzen fürs nächste Jahr, noch einmal Gedanken über die vom aktuellen Jahr … schon merkt man, dass das irgendwie nicht so geklappt hat wie gedacht.

Nicht ganz schlecht und nicht wirklich gut

Wirklich viel gepostet habe ich nicht. Gegartelt und gebastelt habe ich auch nicht so viel. Das mit dem Sport… naja am Jahresanfang lief es ganz gut. Und dann war ich erst mal 6 Wochen krank. Danach war irgendwie die Luft raus. Wandern war ich gar nicht.
Beim Briefe schreiben habe ich eher noch abgebaut. Dieses Jahr habe ich nicht mal die Weihnachtspost verschickt. Das mit dem Sparen lief auch nur Phasenweise gut, dafür dann aber richtig. Immerhin ist das Auto das wir letztes Jahr gekauft haben schon abbezahlt (war aber gebraucht). Und fotografiert habe ich dieses Jahr auch mehr. Das könnt ihr auf meinem Instagram Account (@no_perfectionista_travels) begutachten, wobei da auch noch viele ältere Bilder dabei sind.

Meine guten Vorsätze für 2018

Es gibt Erfolge zu vermelden

Das Projekt Arbeit ist allerdings wirklich toll angelaufen. Ich habe jetzt eine super Stelle gefunden und arbeite nach der Elternzeit wieder. Und ich glaube ich hätte es wirklich nicht besser erwischen können. Ich bin zumindest mega glücklich.
Auch das Projekt Masterabschluss läuft nicht schlecht. Ich habe alle Prüfungen bestanden, die Masterarbeit ist geschrieben und abgegeben. Jetzt muss ich die nur noch „verteidigen“ und hab es dann hoffentlich endlich geschafft. Die Einladung zur Abschlussfeier habe ich zumindest schon *lol*

Das war wohl nix

Die Themen „Stil-Findung“ (Klamotten), Downsizing und Müllvermeidung sind irgendwie komplett untergegangen im alltäglichen Trubel mit Kind, Haus, Hund, Arbeit, Studium… ihr kennt das ja. Von irgendwelchen Challenges (Handstand, Fremdsprache…) wollen wir gar nicht erst anfangen. Ich habe jetzt schon wieder so viele Ideen für nächstes Jahr, dass ich eigentlich gleich wieder kündigen müsste um die Zeit für alles zu haben 😉 Aber wer kann sich sowas schon leisten? Muss aber auch nicht sein. Ich habe gemerkt je mehr Zeit ich habe, desto ineffektiver bin ich. Deswegen will ich nächstes Jahr mal eine andere Vorgehensweise testen. Dazu dann aber an Neujahr mehr (oder kurz danach … oder auch etwas länger danach 🙂 Ihr kennt mich ja 😉
Jetzt wünsche ich euch erst mal noch erholsame Feiertage.

Alles Liebe,
Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.